200 Meter Mittelspannungsleitung in Rommelshausen erneuert

Die Stromnetzerneuerung in Kernen schreitet voran. Im Bereich Tulpenstraße/Porschestraße im Teilort Rommelshausen hat das REMSTALWERK 200 Meter Mittelspannungsleitung erneuert. Die neue 10-Kilovolt-Verbindung wird zur Verbesserung der Netzstabilität beitragen. „Wir haben gleich ein längeres Stück Leitung ausgetauscht“, so Gabriele Laxander, Geschäftsführerin der Remstalwerk Netzgesellschaft GmbH. „Es handelt sich dabei um die Verbindungen zwischen drei Trafostationen. Selbstverständlich umfasst die Erneuerung auch die Anschlüsse in den Stationen.“

Drei Trafostationen neu verbunden

Der Asphalt wurde entlang der Porschestraße mit Übergang zur Tulpenstraße aufgefräst, ebenso auf der gegenüberliegenden Seite ein Teil des Gehwegs. Die neuen Kabel wurden entlang eines Großteils der Porschestraße verlegt. Dazu in der Verlängerung westwärts unter der Tulpenstraße hindurch bis auf das Grundstück eines dort ansässigen Unternehmens. Dort wurden ebenfalls Tiefbauarbeiten durchgeführt, da sich auf dem Gelände eine weitere Trafostation befindet. Die Anlieger blieben während der Arbeiten über Umschaltungen im Netz unterbrechungsfrei mit Strom versorgt. Die Trafostationen sind mittlerweile wieder wie gewohnt ins Netz eingebunden.