Information zu den geplanten Maßnahmen

Die Gemeinde Kernen-Rommelshausen erfreut sich wachsender Beliebtheit, wenn es um die Wahl eines attraktiven Standortes für die regionale Industrie geht. Mit der Zunahme von Unternehmen, die sich in diesem Industriegebiet ansiedelt, wachsen die Anforderungen an die Infrastruktur und somit an uns als örtlichen Verteilnetzbetreiber. Eine Leistungsverstärkung des bisherigen Gebietes sowie die Erschließung eines neuen Industrie- und Wohngebietes sind nur einige Herausforderungen, die uns in den kommenden Monaten bevorstehen.

Als zuverlässiger Partner der Gemeinde Kernen haben wir deshalb ein ganzheitliches Konzept entwickelt, um die Versorgungssicherheit vor Ort nachhaltig zu verbessern und die Stromnetze für zukünftige Bedürfnisse fit zu machen. In dieses Vorhaben werden wir in den kommenden zwei Jahren knapp 1,5 Millionen Euro investieren.

Die erste Maßnahme – das Verlegen einer neuen Stromtrasse – wird bereits in der zweiten Junihälfte dieses Jahres beginnen und nach jetziger Prognose circa zwei Monate andauern. Der künftige Verlauf der geplanten Trasse befindet sich im nicht bebautem Gebiet. Folgende landwirtschaftliche Flächen sind betroffen: Seestraße Richtung Norden, Fellbacher Straße (wird unterquert), entlang der Oeffinger Straße sowie dem Schmidener Weg bis hin zur Ecke Wilhelm-Maybach-Straße und Erwin-Bahnmüller-Straße. In Einzelfällen kann es vorkommen, dass der Zugang zu den dort befindlichen Grundstücken zeitweise nur eingeschränkt möglich ist. Wir bedanken uns im Voraus für Ihr Verständnis.

Wenn Ihr Grundstück betroffen ist und Sie Fragen haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an info@remstalwerk.de unter der Angabe der entsprechenden Flurstücknummer. Wir werden uns gerne mit Ihnen in Verbindung setzen.

Ihre REMSTALWERK Netzgesellschaft GmbH