Ab 25. April: REMSTALWERK beginnt in Schorndorf mit Aufgrabungsarbeiten wegen Erneuerung von Mittelspannungsleitungen

Das REMSTALWERK startet in Zusammenarbeit mit Fischer Bau in Schorndorf am Montag, dem 25. April mit der Verlegung von Leerrohren. Im Anschluss werden darin neue 30-Kilovolt-Leitungen eingezogen. Sie dienen der Verbindung des Umspannwerks der Netze BW GmbH in der G√∂ppinger Stra√üe mit dem Umspannwerk des REMSTALWERKs in Winterbach. Im Stadtgebiet sind in den kommenden Monaten daher umfangreiche Grabungsarbeiten notwendig. Diese werden sich unter anderem √ľber den Bereich Heinkelstra√üe, Grabenstra√üe und Weilerstra√üe erstrecken.

Der erste von mehreren Bauabschnitten betrifft die Heinkelstra√üe. Dort werden die Arbeiten voraussichtlich bis zum Freitag, dem 3. Juni 2022 andauern. F√ľr die Tiefbauarbeiten ist zwischen Bahn√ľberf√ľhrung (Benzstra√üe) und Grabenstra√üe (Einm√ľndung Vorstadtstra√üe) eine halbseitige Stra√üensperrung sowie die Sperrung der Parkbuchten auf der Bahnseite erforderlich. Es wird dabei eine Einbahnstra√üenregelung vom √úberf√ľhrungsbauwerk Richtung Grabenstra√üe eingerichtet.

Von der Grabenstra√üe aus kann die Heinkelstra√üe demnach nicht befahren werden. Die Umleitungsstrecke dorthin ist ausgeschildert und f√ľhrt √ľber Vorstadtstra√üe, Schlachthausstra√üe und Gottlob-Bauknecht-Stra√üe. Die Zu- und Abfahrt zu Lidl, AOK, Media Markt sowie zum Stadtbiergarten, Magni Europe und Dr. Schmid Treuhand ist nur in Fahrtrichtung Grabenstra√üe m√∂glich.

Das REMSTALWERK bittet um Verst√§ndnis f√ľr die Ma√ünahmen.